Up-Date 24.02.2010: ein aktueller HEEL-Therapie ist im Forum einzusehen: HEEL-Therapie-Plan

Tumortherapie von HEEL

Die Therapie besteht aus mehreren Mitteln, die oral und s.c. verabreicht werden müssen.

Meistens erfolgt die Gabe der Tropfen merhmals täglich und die Spritzen werden 2 - 3 x wöchtentlich gegeben.
Im allgemeinen wird eine Behandlung über 4 Wochen empfohlen - dann 4 Wochen Pause und dann wieder 4 Wochen Behandlung........
Danach entscheidet man dann, ob man diesen Rhythmus beibehält oder nur z.B. 2 x im Jahr eine Kur macht.

Wie wirkt die Tumortherapie von HEEL?
Ich habe Fr. Dr. Tritt von der Firma HEEL um eine "einfache" Erklärung der Wirkungsweise gebeten......sie hat mir folgende Information zukommen lassen.

Also hier der Versuch, die Wirkungsweise der Therapie in verständliche Worte zu fassen:

Aus Homotoxikolgischer Sicht entstehen chronische Krankheiten durch langdauernde Einflüsse von Schadstoffen auf den Organismus. Da diese ab einem bestimmten Punkt nicht mehr vom Körper eliminiert oder unschädlich gemacht werden können, kommt es zu ihrer Ablagerung im Gewebe.

Dies wiederum bedingt durch eine Art "Verstopfung"  im Organismus Blockaden in der Versorgung der Organzellen. Organzellen sind auf die Anlieferung von Nährstoffen, Sauerstoff usw. angewiesen welche sie dann in komplizierten biochemischen Prozessen (Atmungskette, Zitronensäurezyklus...) in Energie umbauen. Diese Prozesse finden innerhalb der Zelle in den Mitochondrien statt, auch genannt "die Kraftwerke der Zelle".

Werden diese Kraftwerke nun von der Versorgung abgeschnitten, kommt es zu einem Mangel an Energie und dadurch und durch den ebenfalls blockierten Abtransport von Abfallstoffen zu einer Veränderung der gesammten Zellumgebung.

Es entsteht ein Sauerstoffmangel und eine Ansäuerung im Umfeld, durch welche die Zelle letztlich nicht mehr ihre hochspezifische Tätigkeit wahrnehmen kann, sondern auf das Niveau einer unspezifischen und ungehemmt wachsenden Embryozelle zurückfällt, eine Tumorzelle entsteht.

Die bei Tumorerkrankungen von Heel empfohlenen "intermediären Katalysatoren" enthalten Komponenten, welche die blockierten Vorgänge in den Mitochondrien wieder anregen, damit diese ihre Funktion möglichst wieder aufnehmen.

Der Abtransport der dabei vermehrt anfallenden "Abfallstoffe" soll durch .......... und ......... verbessert werden.

Weitere Informationen gibt es bei:

Frau Dr.  med. vet.Susanne Tritt von der
Firma
Biologische Heilmittel Heel GmbH
Dr.-Reckeweg-Str. 2-4
76532 Baden-Baden
Deutschland
mailto:wegner.michaela@heel.de






Für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor verantwortlich.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt opage.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von opage.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse

Kostenlose Homepage