Diese Seite ist allen Hunden gewidmet, die den Kampf gegen den Krebs verloren haben ......



Weine nicht um mich, da ich jetzt hinausging in die sanfte Nacht.

Trauere, wenn Du willst, aber nicht so lang, dem Flug meiner Seele hinterher.
Ich habe jetzt Frieden, meine Seele hat jetzt Ruh, Tränen braucht es nicht.
Im Gegenteil, denke an das Glück der Liebe, die uns verband.
Es gibt keinen Schmerz, ich leide nicht und auch die Angst ist weg.
Mach Deinen Kopf für anderes frei.
Ich lebe in Deinem Herzen fort.
Vergiss meinen letzten Kampf.
Vergrab Dich nicht im Jammertal,
sondern freu Dich – ich habe gelebt – mit Dir


 
 Jimmy, ein Bernersennen-Bordercollie-Mischling.

Geboren Ende Januar 2001 geboren - gestorben (innere Blutungen) 2.12.2011

Diagnose Osteokarzenom: Anfang Oktober 2011



Jessie, Rottweiler-Mix

geboren am 21.5.1999 - gestorben am 30.01.2009

Es fing Mitte Dezember 2008 an. Jessie lahmte und humpelte ein wenig. Wir dachte, sie sei beim gassi gehen in eine Glasscherbe getreten oder hätte sich beim Sprung aus dem Auto irgendwie verletzt.Wir haben es beobachtet und hatten zum Ende des Jahres das Gefühl, es geht wieder bergauf.

Sie tollte glücklich im Schnee und sie lief wieder fast normal.Es sah so aus, als sei die vermeintliche Verstauchung verheilt. Mitte Januar, also genau einen Monat nachdem uns zum Ersten mal aufgefallen ist, dass sie lahmt, fing es wieder an.Diesmal ging es aber nicht wieder weg. Es kam hinzu, dass sie immer weniger fraß, draußen nicht mehr tobte und rannte, liegen blieb, wenn wir heim kamen oder sie kam nur sehr langsam zur Eingangtür, um uns zu begrüßen. Außerdem bemerkten wir eine Verdickung am linken Schultergelenk. Ich spürte, ihr ging es nicht gut und machte einen Termin beim Tierarzt.Ich habe mir vieles ausgemalt, was Jessie für eine Krankheit haben könnte.Am 29. Januar 2009 waren wir 17.00 Uhr bei unserem Tierarzt bestellt.

Wir erklärten ihm, was wir für Veränderungen an Jessie feststellten und er untersuchte sie ausgiebig. Er tastete sie am ganzen Körper ab und stellte unglaublich viele Fragen.

Gibt sie seltsame Geräusche von sich? Ja, das tut sie.Säuft sie mehr als früher? Ja, auch das tut sie.Ich sah in den Augen, am Blick, des Arztes, dass er uns gleich eine schlechte Nachricht überbringen würde.Ich fragte ihn, ob er mir schon etwas sagen könnte. Er meinte, er hätte einen Verdacht, möchte Jessie aber röntgen, um sich sicher zu sein.Ich bettelte ihn an, er solle mir seinen Verdacht sagen.

Daraufhin sagte er, entweder ist es Leukämie oder ein Osteosarkom.Leukämie? Oh mein Gott, Blutkrebs.Aber was ist ein Osteosarkom? Knochenkrebs!Irgendwie war mir in dem Moment egal, was es ist. Sie hatte Krebs! Nach dem Röntgen konnten wir sehen, dass es ein Osteosarkom war. Es war rießig groß auf dem Röntgenbild.

Noch schlimmer…der Krebs hatte gestreut und ihr Körper war übersät mit Metastasen.Ich fragte, was können wir tun? Wie können wir ihr helfen? Wir konnten nichts mehr für sie tun. Der Tierarzt hat uns angeboten, sie sofort einzuschläfern.Wieso habe ich nicht früher gemerkt, dass mit ihr etwas nicht stimmt? Warum bin ich nicht im Dezember zum Arzt gegangen? Wir nahmen Jessie mit heim.

Die ganze Nacht saßen wir neben ihr auf dem Boden und vergossen unendlich viele Tränen. Am nächsten Tag, 30.01.2009, haben wir unsere Süße erlöst. Der Tierarzt musste 3x nachspritzen. Jessie wollte immer wieder aufstehen. Sie war so stark und voller Lebenswille.



Spike
08.08.1999 - 26.06.2008
Du warst ein Dickschädel und mein bester Freund.
Du hast oft gegrummelt und warst mir immer treu.
Du bist immer Kerngesund gewesen, Kräftig, Stolz und Dominant.
Wir gingen durch Dick und Dünn und hast Dich nie beschwert.
Doch nun mein Dicker, bleiben mir nur noch Erinnerungen, die mich bis an mein Lebensende begleiten werden!
Der Krebs war leider stärker, als unsere Liebe füreinander. Machs gut mein Dicker, ich bin Dir für alles Dankbar, was ich mit Dir erleben durfte und werde Dich niemals vergessen.
In ewiger Liebe und Dankbarkeit...
Dein Herrchen
Gedenkstätte von Spike
28. Juni 2008



   Lotte
01.12.2002  - 30.05.2008

Lotte war der große Liebling von Frauchen.

Sie hat ein tolles Leben gehabt, wurde geliebt, hatte einen vierbeinigen Spielkameraden und ein Frauchen, der es extrem wichtig war, das es den Hunden gut geht.
 In den Telefonaten mit Lottes Frauchen habe ich immer diese große Liebe gespürt........
Bevor der Krebs die Schmerzen zu groß werden lassen konnte, ist Lotte heute ganz friedlich in dem Armen von ihrem Frauchen eingeschlafen....
Gedenkstätte
30. Mai 2008

Madison " Madlynn"
07.08.1996 - 23.05.2008

Madison war ein Rennhund, ein Greyhound, der nach einer Odyssee von seinem Geburtsort in Irland über eine Rennbahn in Rom schließlich ins Tierheim nach München kam, von wo er seinen Weg zu mir fand. Wir hatten fünfeinhalb Jahre miteinander, eine schöne Zeit, in der wir uns gegenseitig viel Freude geschenkt haben. 

Mein lieber Madlynn,
ich wünsche dir, dass du gut aufgehoben und geborgen bist, dort wo du jetzt bist.
Ein Funke deiner Seele wird immer bei uns sein.

28. Mai 2008



Bodo "Pupibär"
03.05.2002 bis 02.04.2008

Mein über alles geliebter Schatz,
leider war unsere gemeinsame Zeit viel zu kurz.
25 Jahre habe ich mir einen Hund wie dich gewünscht, als ich dich dann bekam, wurde ich nicht enttäuscht. Du warst perfekt !
Weil ich dich über alles geliebt habe und du mir deutlich zu verstehen gegeben hast, dass du nicht mehr gegen diese schlimme Krankheit kämpfen kannst und willst, weil die Schmerzen einfach zu groß waren, mußte ich dich schweren Herzens gehen lassen. Du hattest es einfach nicht verdient, auch nur eine Minute zu leiden. Ich habe in deinen Augen zum Schluß gesehen, wie dankbar du mir dafür warst.
Ich hoffe, wir sehen uns "da drüben" bald wieder und ich freue mich auf den Tag, andem du mich "abholst" und wir endlich wieder vereint sind.
Ich liebe dich und werde dich nie vergessen.
 Deine "Mama"
Gedenkstätte
12.Mai 2008




Für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor verantwortlich.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt opage.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von opage.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse

Kostenlose Homepage